Samstag, 19. November 2016

Emma-2.10.16

Schon über einen Monat, stauben diese schönen Bilder von Emma bei mir auf der Festplatte ein. Emma und ich hatte schon länger geplant mal wieder etwas zu machen, vorallem  weil wir beide die letzten male immer nur so halb zufrieden waren. Also habe ich mich mal wieder auf den Weg zu ihr gemacht und ich war am Anfang schon total begeistert von den schönen großen Fenstern bei ihr zuhause. Nach dem wir uns draußen, kreativ ausgetobt haben, musste ich einfach noch die Fenster nutzen. In ein paar Minuten wurden ein paar Möbel aus dem Hintergrund gerückt und dann ging es los mit dem ausprobieren. Ich stand dann mit Kamera auf dem Balkon und habe mit Händen und Füßen versucht zu erklären, welche Pose sie einnehmen soll, sah wahrschheinlich ziemich lustig aus, hat sich aber wirklich gelohnt. Nach ca 20 Minuten hatten wir soviele schöne Bilder gemacht, die ich euch heute zeige. Ich bin sooo zufrieden und finde, dass einfach alles zueinander passt und wirklich gut miteinander harmoniert.
Falls ihr euch noch einen älteren Post mit Emma anschauen wollt, könnt ihr HIER klicken :) Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.



Sonntag, 30. Oktober 2016

Paris- 30.7.16 Tag 3

Da ich mit meinen Bildern immernoch hinterher hänge, zeige ich euch heute nocheinmal Bilder aus Paris. Es warten noch andere Bilder aus Paris aufs hochladen, aber ich möchte euch andere Bilder vom Sommer nicht vorenthalten.
Die Bilder zeigen den 3. Tag von unserem Urlaub. Als erstes sind wir zur Sacre Couer gegangen und haben uns dort alles angeguckt. Wir sind übrigens hoch gegangen und nicht gefahren, wie die meisten anderen :D Besonders ist mir der Fußballspieler davor im Gedächnis geblieben, ein bisschen was seht ihr auf den Bildern aber es gibt auch einige Videos von ihm auf YouTube. (HIER)
Weiter ging es mit einem Spaziergang zum Eifelturm. Wir sind dann durch kleine Gassen gelaufen und es war wirklich toll. Das werde ich aufjedenfall nocheinmal machen, wenn ich wieder da bin. Am Eifelturm wurden dann noch soeinige Fotos gemacht und danach sind wir zu Seine gegangen und haben dort zum Abschluss des Tages eine fahrt auf der Seine gemacht. Es war wirklich toll und ich bin froh, dass ich meine Eltern noch dazu überreden konnte. Es war wirklich wunderschön dort und ich hätte gern noch mehr Tage genutzt, um mir die Stadt anzusehen.
Wofür wir die annderen Tage genutzt haben, werdet ihr dann in einem anderen Post sehen.
Ich haben glücklicherweise noch morgen frei und mache mich jetzt auf den Weg zu meiner besten Freundin. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag :)








Freitag, 23. September 2016

Paris-29.7.16 Tag 2

Weiter geht es mit Tag 2 aus Paris. Nach dem wir die erste Nacht im Hotel gut überstanden hatten, ging es gleich morgens wieder in Richtung Innenstadt. An dem Tag hatten wir so einiges vor und wir waren wirklich den ganzen Tag unterwegs und haben jede Minute genutzt.
Als erstes ging es für uns in ein Musuem. Kurz bevor wir nach Paris gflogen sind, habe ich Bilder aus dem Museum gesehen und wollte dann unbedingt selber hin. Das Museum hieß "Museum D'histoire Naturelle", für die die es interessiert :)
Was in Paris natürlich auch angeguckt werden musste, war Notre Dame. Nach einer kurzen fahrt mit  der Metro und einem kurzen Spaziergang, waren wir auch schon da und standen an einer seeehr langen Schlange um rein gehen zu können. Ich persönlich fand es von außen viel schöner als von innen aber naja. Wärend wir dort angestanden haben, sind überall Polizeiautos rum gefahren und Hubschrauber waren auch einige zu sehen und ich sage es euch, in dem Moment ging mir ordentlich die Pumpe :D Eigentlich hatte ich keine Gedanken an soetwas verschwendet aber in der Situation war es schon ziemlich komisch.
Danach sind wir etwas rum gelaufen und haben uns einige Seitenstraßen angeguckt, dabei haben wir einen richtig schönen Laden gefunden, indem Handgemachte Sachen verkauft wurden. Dort habe ich mir auch eine Tasche gekauft, die mich jetzt jeden Tag zur Ausbildung begleitet.
Als wir dann wieder zur Metro sind, hatten wir den ersten (und ein Glück einzigen) Kontakt mit Taschendieben. Der Papa von meiner Freundin hatte es ein Glück noch gemerkt wie ihm jemand in die Tasche gegriffen hat. Glück im unglück.
Am ende stand noch das Louvre bei uns auf dem Programm und es ist wirklich schön. Vorallem draußen fand ich es total beeindruckend. Wir sind extra am abend hingegangen damit es etwas leerer ist aber so wirklich geklappt, hat es nur an den Kassen. Als wir drin waren wurden wir von einer wirklich netten Mitarbeiterin in Richtung Mona Lisa gebracht und dann mit den Worten "Einfach den Chinesischen Menschen hinterher" allein gelassen. Das Museum ist wirklich beeindruckend und einfach riesig. Wir hatten ungefähr 2 Stunden dafür und haben vielleicht 1/6 geschafft.
Danach ging es wieder zur Metro und zurück in Richtung Hotel. Mir hat der Tag richtig gut gefallen, auch wenn es an manchen Stellen wirklich stressig war.
Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende.:)




Samstag, 10. September 2016

Paris-28.7.16 Tag 1

So langsam holt nun auch mich der Alltag wieder ein und ich sitze nun schon seid 1 Woche wieder an der Schulbank. Bisher bin ich sehr glücklich damit und hoffe einfach, dass es so weiter geht. Um aber noch ein bisschen Urlaubsstimmung zu verbreiten, kommt heute der erste Urlaubspost von mir. Für mich ging es dieses Jahr nach Paris, mit dabei waren meine Eltern, meine Schwester, meine beste Freundin und ihre Eltern. Wir waren 6 Tage in Paris und haben diese auch voll und ganz ausgenutzt und ich habe wirklich jede Sekunde genossen.
Schon über ein halbes Jahr vorher, habe ich angefangen die Tage runter zu zählen und habe wahrscheinlich jeden in meinem Umfeld damit genervt. Demnach könnt ihr euch bestimmt vorstellen wie goß meine Vorfreude, die Tage vorher war. Am Anreisetag ging es für uns um 2 Uhr Nachts los, in Richtung Flughafen, gefreut habe ich mich wie ein kleines Kind und habe das auch jeden spüren lassen :D Um 6:45 Uhr ging dann unser Flieger in Richtung Paris und es lief wirklich alles perfekt. Dort angekommen gab es dann die erste und einzige Panne, die Koffer aus unserem Flieger hingen irgndwo fest und alle, wirklich ALLE haben richtig Panik bekommen. Nach ca einer halben Stunde hatte sich dann alles geklärt und dann ging es in Richtung Hotel.
Am Hotel waren wir dann gegen 10 Uhr und haben dort unsere Koffer abgegeben um dann wieder in die Stadt fahren zu können und sie zu erkunden. Da unser Hotel etwas außerhalb war, mussten wir fast jeden Tag mit der Metro fahren um in die Innenstadt zu kommen, dass ging aber wirklich super und war total Stressfrei.
Auf dem Programm, für den ersten Tag, stand der Eifelturm und es ist so toll wenn man davor steht und ihn in echt sieht. Meine Eltern und ich sind dann auch bis nach ganz oben gefahren und man hatte einen so tollen Ausblick. Gefühlt besteht die ganze Stadt aus weißen Häusern und es sieht von oben einfach toll aus! Besonders gefreut hatte ich mich auf diese Glasplatte auf die man sich stellen konnte.
Danach sind wir nur noch etwas essen gegangen und sind dann mit der Metro wieder zurück.
Im Hotel angekommen, haben wir nur noch die Zimmer bezogen und sind wie tot ins Bett gefallen.
Ich werde jetzt jeden Tag in einen Post packen und es wie ein Reisetagebuch machen. In Paris sind so viele Bilder entstanden und ich finde, dass sie es Wert sind gezeigt zu werden :D
Wart ihr schonmal in Paris? Wenn ja, was hat euch am besten gefallen?:)